Bogenschützen, um 1928, 204 x 240 cm, Öl und Mischtechnik auf Karton und auf Leinwand
1904 geb. in Münster/Westfalen; eigentlich: Ernst Walther Wiederhold; Maler, Bühnenbildner; 1924 Studium an der Staatliche Hochschule für Bildende Künste, Berlin, in der Klasse von Cesar Klein; 1925 Ausstellung bei Herwarth Walden in der Galerie Der Sturm in Berlin; 1929-30 als Bühnenbildner am ostpreußischen Stadttheater Tilsit, es entstehen Bühnenbilder u.a. zu Wedekinds „König Nicolo“ und Verdis „Aida“; er gehörte zum Kreis um Raoul Hausmann und Hannah Höch in Berlin;
nach 1933 Ausbildung zum Buchhändler; bis 1939 tätig als Buchhändler;
das Werk Wiederholds umfasst nur wenige erhaltene Bilder, sein Schaffen lässt sich über etwa ein Jahrzehnt verfolgen; 1962 gest. in Berlin.

Galerie Brockstedt • Mommsenstr. 59 • D-10629 Berlin • Phone +49 (0)30 - 885 05 00 • Webmaster: info@brockstedt.com