1864 geb. in Torschok/Russland; Maler; kopiert in der Tretjakow-Galerie; ab 1889 Studium an der Kunstakademie St. Petersburg; Reisen durch Deutschland, Belgien, Holland, Venedig, Frankreich; ab in 1896 München; Studium an der Azbé-Kunstschule München; Ausstellungen in der „Berliner Sezession“ und im Pariser "Salon d' Automne"; ab 1908 mit Werefkin, Kandinsky und Münter in Murnau/Staffelsee; Mitbegründer der "Neue Künstlervereinigung München"; 1912 Mitglied vom „Blauen Reiter“; 1914 Eintritt in die "Neue Münchener Secession" und Emigration in die Schweiz; 1918 Umzug nach Ascona/Italien; 1921 Umzug nach Wiesbaden; 1924 Gründung der „Blauen Vier“ gemeinsam mit Klee, Kandinsky, Feininger; 1937 Diffamierung als „entartet“, Ausstellungsverbot, 65 Werke werden beschlagnahmt; 1941 gest. in Wiesbaden.
Helles Stilleben, 1935 17,5 x 12,5 cm, Öl auf Karton

Galerie Brockstedt • Mommsenstr. 59 • D-10629 Berlin • Phone +49 (0)30 - 885 05 00 • Webmaster: info@brockstedt.com